Montag, 6. Oktober 2014

Back to the roots

Wenn wir die Bibel verstehen wollen, müssen wir zunächst ganz am Anfang beginnen. Ohne zu verstehen, wie und wozu Gott alles geschaffen hat, werden wir weder die Bibel noch die gesamte Weltgeschichte verstehen können. Zehn Gedanken zu den ersten zwei Kapiteln der Bibel:

1. GOTT war vor allem (1. Mose 1,1).

2. GOTT ist der Erschaffer und Sinngeber von allem (1. Mose 1, 3ff).

3. GOTTES Wort ist der Ausführende der ganzen Schöpfung (1. Mose 1, 3ff).

4. Deshalb ist GOTTES Wort der Urheber und Richter über alle Wahrheit. (Johannes 1, 1 – 14).

5. GOTT hat alles zu Seiner Ehre und Herrschaft erschaffen.

6. Der Mensch ist als Ebenbild GOTTES geschaffen (1. Mose 1, 26)

7. Der Mensch ist dadurch als Stellvertreter GOTTES im Garten Eden eingesetzt.

8. Der Garten Eden ist unser Vorbild für das Reich GOTTES: Da ist GOTTES Volk an GOTTES Platz unter GOTTES Herrschaft.

9. GOTT schafft den Menschen männlich und weiblich: gleichwertig und verschiedenartig zugleich (1. Mose 1, 27).

10. GOTT gibt dem Menschen die Freiheit zum Gehorsam oder Ungehorsam – mit allen dazu gehörenden Konsequenzen (1. Mose 2, 17).


Keine Kommentare: