Mittwoch, 9. September 2015

New City Katechismus auf deutsch

Wie können wir auf möglichst einfache Art und Weise die wichtigen Inhalte und Wahrheiten der Bibel lernen und möglichst gut im Gedächtnis behalten?

Diese Frage hat schon viele Generationen von Theologen, Pfarrern, Reformatoren, Pastoren, Kinderstunden-Mitarbeiter und so weiter beschäftigt. Eine sehr gute Möglichkeit dazu ist die Verwendung eines Katechismus. Katechismus kommt vom griechischen Verb katechein, das bedeutet "festhalten". Paulus benutzt es im Brief an die Korinther:
Ich erinnere euch aber, ihr Brüder, an das Evangelium, das ich euch verkündigt habe, das ihr auch angenommen habt, in dem ihr auch fest steht, durch das ihr auch gerettet werdet, wenn ihr an dem Wort festhaltet, das ich euch verkündigt habe — es sei denn, daß ihr vergeblich geglaubt hättet. (1. Kor. 15, 1 - 2)

Jede Generation muss die Frage wieder neu beantworten, auf welche Weise man diese Botschaft am besten an die nächste Generation weitergibt. Deshalb gibt es auch sehr viele Katechismen aus allen Jahrhunderten. Martin Luther hat zwei Katechismen geschrieben: Einen großen und einen kleinen. Johannes Calvin hat einen geschrieben. Dann gibt es den Heidelberger und den Westminster Katechismus. Richard Baxter schrieb einen Katechismus für die Familien seiner Gemeinde. Und so weiter. Auch heute können solche Katechismen hilfreich sein, um die Botschaft des Evangeliums in kleinen Häppchen immer besser kennen zu lernen.

Timothy Keller von der Redeemer Presbyterian Church in Manhattan, New York, hat einen solchen Katechismus für die heutige Zeit zusammengestellt. Er besteht aus 52 Fragen - damit für jede Woche im Jahr eine Frage und eine Antwort. Damit Kinder und Erwachsene zugleich lernen können, hat Keller jede Antwort in zwei Farben verfasst. Der blaue Teil ist für Kinder, während Erwachsene den kompletten (blauen und schwarzen) Text lernen.

Ich habe den Katechismus vor einiger Zeit mal übersetzt, habe aber erst mal noch gewartet, ihn öffentlich zur Verfügung zu stellen, da ich ihn eigentlich noch einmal durchsehen wollte. Dazu bin ich noch nicht gekommen. Da sich aber in letzter Zeit die Anfragen danach gehäuft haben, will ich nun einfach mal zur Verfügung stellen, was bisher da ist. Wer Anmerkungen, Fragen oder Verbesserungevorschläge hat, darf sich daher gern bei mir melden.

Hier geht es zum PDF.


Keine Kommentare: